Nur noch wenige Stunden trennen mich von meinem heutigen Kinobesuch. Prinzipiell ist diese Tatsache natürlich alles andere als erwähnenswert (es wird gemunkelt, ich würde häufiger im Kino anzutreffen sein), doch heute wird etwas passieren, was ich selbst in meinen kühnsten Träumen nicht für möglich gehalten hätte:

Ich werde mir nachher zwei Uwe-Boll-Filme anschauen. Hintereinander. Im Kino. Im größten („Schwerter des Königs – Dungeon Siege“) und in einem mittelgroßen („Seed“) Saal des Kieler CinemaxX.

Wieso mir das einen eigenen Eintrag wert ist? Nun, zum einen, weil ich nie gedacht hätte, jemals einen so verbollten Kinoabend erleben zu dürfen, und zum anderen für den Fall, dass ich den heutigen Kinobesuch nicht überlebe. Bei Uwe-Boll-Filmen weiß man ja nie…

%d Bloggern gefällt das: