Ja, der dritte Teil der „Final Destination“-Reihe war enttäuschend. Und ja, so langsam zeigt das Prinzip der Filme deutliche Abnutzungserscheinungen. Aber: Mit David R. Ellis sitzt derselbe Mann auf dem Regiestuhl, der bereits den zweiten Teil inszenieren durfte. Und da dieser zweite Teil aufgrund des grandiosen Highway-Unfalls und seines tiefschwarzen Humors für mich den besten Teil der Reihe darstellt, freue ich mich dennoch wie ein kleines Kind auf den Kinostart.

Hat der Tod keine anderen Pläne, beginnt der Spaß am 03.09.2009. Als kleiner Vorgeschmack hier der deutsche Trailer:

%d Bloggern gefällt das: