Man nehme vier äußerst attraktive Mädels mit kleinkrimineller Veranlagung, denen außer ihrer Bikinis nichts geblieben ist. Hinzu packe man einen herrlich schmierigen James Franco, der die Notsituation dieser Mädels schamlos für seine kriminellen Geschäfte ausnutzt. Nun würze man das Geschehen mit Drogen, Sex und Gewalt – und fertig ist „Spring Breakers“!

Als politisch korrekter Kinogänger werde ich diese sexualisierte Zurschaustellung junger Damen selbstverständlich meiden. Als Mann jedoch habe ich den Kinostart am 21. März schon fest in meinem Kalender vorgemerkt …

%d Bloggern gefällt das: