Zugegeben, je mehr ich von diesem Film sehe, desto stärker erinnert er mich an Roland Emmerichs „2012“. Allerdings hat „San Andreas“ zwei Dinge, die „2012“ nicht hat: Dwayne Johnson. Und die bezaubernde Alexandra Daddario. Insofern kann „San Andreas“ nur besser werden.

Zumindest hoffe ich das, denn mal ehrlich: Es wird langsam mal wieder Zeit für einen gelungenen Katastrophenfilm!

Kinostart ist der 28.05.2015.

%d Bloggern gefällt das: