Wulfs äußerst umfangreiche Review zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ hat mich daran erinnert, dass ich euch noch meine Meinung zu dem Film schuldig bin. Diese fällt allerdings recht kurz aus, denn letztlich ist das zweite Aufeinandertreffen der beliebten Superhelden nicht viel mehr als eine 1-zu-1-Kopie des ersten Avengers-Films. Mit dem Unterschied, dass dieses Mal nicht gegen eine Armee von Außerirdischen, sondern gegen eine Roboterarmee gekämpft wird. Davon abgesehen, wurde das bestehende Erfolgsrezept beibehalten, auch wenn sich der Fokus in „Age Of Ultron“ deutlich in Richtung Action verschoben hat, während die erneut äußerst gelungenen Dialoge leider ein wenig zu kurz kommen.

Auch wenn mich der Film schlussendlich durchaus auf hohem Niveau unterhalten konnte, bin ich von „Age Of Ultron“ in der Tat ein wenig enttäuscht, da er schlicht zu wenig Neues zu bieten hat. Ja, er führt ein paar Figuren ein (und löscht sie teilweise zu schnell wieder aus), aber viel trägt der Film zum großen Ganzen nicht bei. Insbesondere was die Geschichte und die Entwicklung der Charaktere betrifft, hatte zuletzt der hervorragende „The Return of the First Avenger“ wesentlich mehr zu bieten …

%d Bloggern gefällt das: