JohnWick

Seit heute ist Keanu Reeves‘ cineastische Wiederauferstehung „John Wick“ im Handel erhältlich. Ich könnte mir jetzt eine neue Lobhudelei auf den Actionknaller einfallen lassen, wähle stattdessen jedoch den einfachen Weg und zitiere mich ganz einfach selbst:

Cool. Cooler. Keanu Reeves. Dieser verzieht als ehemaliger Profikiller John Wick keine Miene, während er sich gnadenlos an den Mördern des wohl süßesten Hundes der Welt rächt. Während das intellektuelle Publikum sich fragt, ob zwischen den endlosen Schießereien und Prügeleien auch noch mal eine Geschichte erzählt wird, freuen sich Actionfans über die so ruhige wie übersichtliche Kameraführung, die perfekt choreografierten Actionszenen, die trockenen Dialoge und die lässige Musik. Und fragen sich insgeheim, welches Gras die FSK wohl geraucht haben mag, als sie diesem Film eine 16er-Freigabe gegeben hat.

Anders formuliert: Ich hatte Spaß! So viel wie seit langem nicht mehr!

So viel zu meinen Gedanken unmittelbar nach dem Kinobesuch. Ergänzend sei erwähnt, dass „John Wick“ einer der wenigen Filme ist, die ich zwei Mal im Kino gesehen habe. Eine Ehre, der heutzutage nur noch die wenigsten Filme zuteilwerden. Glaubt mir also einfach, wenn ich euch sage: „John Wick“ ist klasse!

JohnWick2

Glücklicherweise hat der Film nicht nur mir gefallen, sondern ist auch beim übrigen Publikum und sogar bei den meisten Kritikern außerordentlich gut angekommen. Und so dürfen wir uns schon heute auf einen weiteren Auftritt von John Wick freuen, abermals verkörpert von Keanu Reeves und erneut inszeniert von David Leitch und Chad Stahelski. Okay, Keanu Reeves und Fortsetzungen, da kann natürlich auch so etwas wie „Matrix Reloaded“ bei rauskommen. Aber man soll ja nicht immer den Teufel an die Wand malen …

Wie dem auch sei, passend zum Heimkinostart wurden meine Bloggerkollegen Chris (We Want Media), Mathias (Filmfraß), Jörg (Der Filmaffe), Markus (Mind Your Own F*** Business) und ich gefragt, ob wir lieber ein Prequel oder ein Sequel sehen würden. Eine Frage, bei der ich nicht lange überlegen musste: Selbstverständlich ein Prequel! Wer „John Wick“ gesehen hat, dürfte mich verstehen. Wie John im Auftrag des russischen Gangsterbosses Viggo Tarasov im Alleingang die konkurrierenden Syndikate ausschaltet und sich dabei den Spitznamen „Babaj“ verdient, möchte ich sehen, seit Viggo die Geschichte seinem Sohn Iosef erzählt hat, um diesem klarzumachen, wen er sich da zum Feind gemacht hat. Außerdem ließe sich ein Prequel wunderbar nutzen, um zu zeigen, wieso John im Continental-Hotel ein so gern gesehener Gast ist, wie es zu der tiefen Freundschaft zwischen John und dem von Willem Dafoe verkörperten Profiller Marcus kommt und selbstverständlich auch, wie John seine geliebte Helen kennenlernt. Doch, die in „John Wick“ angedeutete Vorgeschichte bietet durchaus genug Stoff für einen guten Film. Und böte mit Helens Tod nicht nur ein tragisches Ende, sondern zugleich einen perfekten Übergang zum Vorgänger bzw. Nachfolger.

Damit ihr euch, sofern noch nicht geschehen, selbst von der Qualität des Films überzeugen oder den Film schlicht immer und immer wieder schauen könnt, verlose ich in Kooperation mit STUDIOCANAL die Blu-ray von „John Wick“ als schickes Steelbook.

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich …

… in den Kommentaren verraten, in welchem Film euch Keanu Reeves bislang am besten gefallen hat.

… meinem Blog bei Twitter folgen und einen Tweet mit dem Text „Gewinnt die Blu-ray von #JohnWick als Steelbook bei @CineKie! http://wp.me/p7Ncc-1m6“ absenden.

… Fan der Facebook-Seite meines Blogs werden und meinen dortigen Gewinnspiel-Beitrag bei Facebook öffentlich teilen.

… mir nachträglich zu meinem Blog-Geburtstag gratulieren und dabei nicht mit Lob und netten Worten geizen, denn CineKie.de ist gestern exakt 9 Jahre alt geworden!

Wie immer gibt es pro Aktivität ein Los. Die besten Chancen haben also diejenigen, die alle vier Möglichkeiten wahrnehmen.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 21.06. um 23:59 Uhr, den Gewinner werde ich wie gehabt über random.org ermitteln. Die Teilnahme ist nur innerhalb Deutschlands möglich und der Rechtsweg wie immer ausgeschlossen.

Viel Glück! Und vergesst nicht, auch bei meinen oben genannten Bloggerkollegen vorbeizuschauen!

Update vom 22.06.

Das Gewinnspiel ist vorbei, gewonnen hat … Björn! Herzlichen Glückwunsch!

%d Bloggern gefällt das: