Da ich die zuletzt ausgestrahlten Folgen der US-Serie „Jericho – Der Anschlag“ erst heute sehen konnte und nichts über den Fortgang der Geschichte erfahren wollte, hielt ich mich die letzten beiden Wochen von allen Seiten fern, die Spoiler enthalten könnte. Dadurch erfuhr ich erst heute, dass ProSieben die Serie am 20.08.2007 nach nur 14 von 22 Folgen für unbestimmte Zeit unterbricht, um stattdessen neue Folgen der ProSieben-Märchenstunde zu zeigen (Quelle).

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was schlimmer ist: Die Tatsache, dass ProSieben noch immer Mitarbeiter beschäftigt, die auf die grandiose Idee kommen, Serien mittendrin abzubrechen oder die Tatsache, dass Serien wie „Jericho – Der Anschlag“ abgesetzt werden, während Lebenszeitverschwendungen und IQ-Vernichter wie „Gülcans Traumhochzeit“ oder „Das Model und der Freak“ weiterhin im Abendprogramm existieren dürfen.

Sollte an dem Satz „Jedes Publikum bekommt das Programm, das es verdient“ etwas dran sein, sehe ich schwarz für die deutsche Bevölkerung…

Entgegen meiner eigentlichen Art konnte ich mir eine kurze Frust-Mail an ProSieben nicht verkneifen:

Hallo ProSieben-Team,

ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um mich zu bedanken:

Vielen Dank dafür, dass Sie erneut eine Serie mitten in der Staffel absetzen und somit Ihren Zuschauern ungebremst gegen das Schienbein treten.

Vielen Dank dafür, dass Sie mir nach „Angel – Jäger der Finsternis“ erneut vors Auge führen, wieso ich inzwischen so gut wie kein TV mehr schaue, sondern grundsätzlich auf die entsprechende DVD-Veröffentlichung warte.

Vielen Dank dafür, dass Sie mir einen weiteren Grund geben, mich negativ übers Privatfernsehen zu äußern.

Danke! Danke! Danke!

Es grüßt
ein Zuschauer, der zutiefst beeindruckt davon ist, wie konsequent Sie Ihre Zuschauer vergraulen

Nicht wirklich sachlich, ich weiß, aber ProSieben darf ruhig ungeschönt lesen, was ich von solchen Aktionen halte. Interessieren tut es die Verantwortlichen ja eh nicht.

Wie dem auch sei: Ab sofort wird von neuen Serien nur noch der Pilot geschaut und dann bei Gefallen auf die DVD-Veröffentlichung gewartet. Eine dritte Chance erhält ProSieben definitiv nicht von mir. Wie heißt es doch so schön: Jeder Sender bekommt die Zuschauer, die er verdient…

%d Bloggern gefällt das: