ProSieben schafft es tatsächlich, sich selbst zu übertreffen. Die Entscheidung, „Jericho – Der Anschlag“ mitten in der Staffel vorläufig abzusetzen, wird an Idiotie nur noch von „Das Geständnis“ und der folgenden Begründung getoppt:

Die Serie „Jericho“ pausiert, damit wir die zweite Staffel, die voraussichtlich nur sieben Episoden hat, zusammen mit den verbleibenden zehn Episoden der ersten Staffel ausstrahlen können. Es würde keinen Sinn machen, jetzt alle 22 Folgen der Ersten zu spielen, und nächstes Jahr dann nur sieben.

Was erwartet uns künftig bei ProSieben? Bekommen wir demnächst nur die erste Hälfte von „Fluch der Karibik 2“ zu sehen, weil es ja keinen Sinn macht (btw. kann etwas eh nur Sinn ergeben bzw. sinnvoll sein, aber niemals Sinn machen), den kompletten Film und dann ein Jahr später den dritten Teil zu zeigen? Oh Gott, hoffentlich habe ich die Verantwortlichen nicht auf neue Ideen gebracht…

%d Bloggern gefällt das: