Eigentlich wollte ich mich morgen von der Arbeit aus direkt ins Kino begeben und mir dort Shyamalans neuesten Streich „The Happening“ anschauen, doch wie ich gerade durch Schnittberichte.com erfahren musste, wird der Film in Deutschland nur in einer zensierten Fassung zu sehen sein.

Damit wird „The Happening“ der erste Shyamalan-Film sein, den ich mir schweren Herzens nicht im Kino anschauen werde. Wirklich sehr schade, aber so bleibt mehr Geld für vollständige Filme übrig …

Wer dennoch eine Kritik zu „The Happening“ lesen möchte, der möge bitte bei Vincent Vega vorbeischauen – und sich auf harte Worte gefasst machen …

P.S.: Bevor ihr fragt: Shyamalan-Filme spielen für mich in einer anderen Liga als „Iron Man„, „John Rambo“ oder „Hostel: Teil 2„. Und diese andere Liga, auch Atmosphäre genannt, lasse ich mir nicht ruinieren!

%d Bloggern gefällt das: