Sich über das Gesetz hinwegzusetzen, um nach einem Verbrechen blutige Rache zu nehmen, mag politisch nicht korrekt sein, ist aber ein im Kino immer gern gesehenes Thema. Wenn dieses Thema dann noch mit einer, vorsichtig formuliert, verdammt attraktiven Hauptdarstellerin umgesetzt wird, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Oder?

Worum geht’s

Im Alter von 9 Jahren muss Cataleya (Amandla Stenberg) miterleben, wie ihre Eltern auf Befehl des Gangsterbosses Don Luis (Beto Benites) ermordet werden. Cataleya kann nach Amerika fliehen und wird dort von dem Auftragskiller Emilio (Cliff Curtis) aufgenommen. 15 Jahre später hat dieser all sein Wissen an Cataleya (Zoe Saldana) weitergegeben. Der Rachefeldzug beginnt …

Meine Meinung

Das Wichtigste zuerst: Zoe Saldana ist heiß! Verdammt heiß! Und Regisseur Olivier Megaton weiß die Vorzüge seiner Hauptdarstellerin jederzeit in Szene zu setzen. Sei es in hautenger Catsuit, in hautenger Jeans oder gleich nur in Unterwäsche, Zoe Saldana ist immer für einen Blick gut. Dass sie nicht nur attraktiv, sondern auch eine gute Darstellerin ist, kommt hingegen weniger oft zur Geltung. Zu selten sind die Szenen, die Zoe Saldana genügend Spielraum lassen, um ihre Figur mit Leben zu füllen. Olivier Megaton, der bereits “Transporter 3” zu einem mittelmäßigen Film verkommen ließ, setzt eher auf die Action als auf seine Charaktere.

Leider weiß auch diese nicht zu überzeugen. Zu unspektakulär sind die Szenen, als dass sie länger in Erinnerung bleiben würden. Einzig der finale Zweikampf gegen des Bosses Handlanger Marco (Jordi Mollà spielt hier seine Rolle aus “Bad Boys 2” einfach weiter) ist prinzipiell packend inszeniert. Aber leider auch so hektisch geschnitten, dass einem die Lust am Zuschauen vergeht.

Der vernachlässigbare Handlungsstrang um Cataleyas Liebschaft mit dem von Michael Vartan gespielten Danny soll der Figur der eiskalten Killerin vermutlich Tiefe verleihen, wirkt letztlich jedoch unnötig und verschenkt. Beinahe so, als sei Michael Vartans Rolle nur angelegt worden, um eine (angedeutete) Sexszene mit Zoe Saldana zeigen zu können. Ein Schelm, wer Primitives dabei denkt.

Mein Fazit

Solide Racheaction mit attraktiver Hauptdarstellerin. Nicht mehr. Nicht weniger. Mehr gibt es zu diesem Film wahrlich nicht zu sagen.

Meine Wertung: 6/10 (enthält 1 Bonuspunkt für Zoe Saldana)

%d Bloggern gefällt das: