media-monday-52

Urlaub ist doch wirklich etwas feines. Er ermöglicht einem zum Beispiel, gleich morgens beim #Media Monday teilzunehmen. Und da mein Urlaub, den ich jetzt übrigens drei Wochen lang genießen darf, heute begonnen hat, gibt’s meinen Beitrag zum Media Monday #52 auch gleich als erste offizielle Urlaubshandlung:

1. Paul Bettany gefiel mir am besten in “Ritter aus Leidenschaft” und “Wimbledon – Spiel, Satz und… Liebe”. Der gute Paul hat zwar auch weitaus anspruchsvollere Rollen gespielt, aber in diesen beiden Filmen spielt er so sympathische Kerle, dass man ihn in diesen Rollen einfach lieben muss.

2. Jean-Luc Godard hat mit "Die Frauen sind an allem schuld" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich weder diesen noch einen anderen Film von dem Mann kenne, ich den Titel aber so unterschreiben kann. Zwinkerndes Smiley

3. Mia Wasikowska gefiel mir am besten in “Rogue – Im falschen Revier”, was allerdings weniger an ihr liegt, sondern schlicht und einfach der Tatsache geschuldet ist, dass mir dieser Film von all denen, in denen sie mitgewirkt hat, am besten gefällt. Ich mag Tierhorror nun mal.

4. Am Donnerstag ist es soweit; eure Meinung zum Spider-Man-Reboot? Als alter Spider-Man-Fan war ich anfangs gleichermaßen traurig und wütend, weil ich gerne noch einen weiteren Teil von und mit der alten Besetzung gesehen hätte. Dann folgte die Phase der Skepsis und nun, diverse Trailer und die Mini-Review von Oliver Kalkofe später, bin ich voller Vorfreude. Am Mittwoch um 17 Uhr geht’s los – yipeah!

5. “Das Leben ist schön” wollte ich mir ja schon lange angesehen haben, aber irgendwie bin ich nie in der richtigen Stimmung für diesen Film. Dasselbe gilt übrigens für die Klassiker “Casablanca”, “Vom Winde verweht” und “Ben Hur”.

6. Eine schrecklich nette Familie ohne Ed O’Neill, Katey Sagal, Christina Applegate und David Faustino hätte es so nicht gegeben.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist “Atemlos – Gefährliche Wahrheit” und der war zwar alles andere als phänomenal, aber dennoch besser als erwartet, weil ich nach den zahlreichen vernichtenden Kritiken einen Totalausfall erwartet habe, stattdessen jedoch einen soliden Teenager-Thriller ohne große Ausreißer nach oben oder unten zu sehen bekam.

%d Bloggern gefällt das: