Jack is back! Die bekannte Echtzeitinszenierung und die typische Jack-muss-einen-Terroranschlag-verhindern-Rahmenhandlung trifft auf aktuelle Themen wie bewaffnete Drohnen und Whistleblowing. Das ist (bislang) zwar nicht besonders originell, aber nach wie vor spannend inszeniert und insbesondere für Fans der ersten Stunde nett anzuschauen. Auch wenn Jacks Einstellung einmal mehr etwas eindimensional geraten ist, die Figuren zu überzeichnet und klischeehaft sind und die ersten Wendungen zu leicht zu durchschauen waren.

Nichtsdestoweniger ein gelungener Einstieg – ich freue mich auf die nächsten 10 Folgen!

%d Bloggern gefällt das: