So, es wird Zeit, auch hier im Blog kurz über die restlichen im #Horrorctober geschauten Filme zu schreiben. Falls ihr regelmäßig meine Facebook-Seite besucht, dürften euch die Texte bekannt vorkommen – auch wenn ich hier zwei drei Sätze mehr verliere. Im Zweifel gilt: Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts Neues zu lesen!

Seit Jahren war Joanna (Sarah Michelle Gellar) nicht mehr zu Hause, nun besucht sie aus beruflichen Gründen ihren Heimatort. Kaum angekommen, wird die junge Frau von rätselhaften Visionen geplagt. Als sich die merkwürdigen Geschehnisse häufen und auf verdrängte Erlebnisse aus ihrer Kindheit hindeuten, beginnt Joanna nachzuforschen – und stößt auf ein düsteres Geheimnis …

Wer nichts erwartet, kann entweder bestätigt oder positiv überrascht werden. Im Fall von „The Return“ wurde ich definitiv positiv überrascht. Denn auch wenn die Geschichte dieses Mysterythrillers etwas umständlich erzählt wird, so ist der Film doch sehr atmosphärisch geraten, schick gefilmt und inhaltlich deutlich interessanter als erwartet. Auch wenn „The Return“ dessen Qualität nicht erreicht, so lässt er sich doch ein wenig mit dem grandiosen „Echoes – Stimmen aus der Zwischenwelt“ vergleichen. Falls du diesen mochtest, gib „The Return“ ruhig eine Chance. Und solltest du diesen noch nicht kennen, hast du hiermit gleich zwei Empfehlungen von mir bekommen.

Meine Wertung: 7/10

%d Bloggern gefällt das: